Königsball des Kreisschützenverbandes Segeberg

 

Der Kreisschützenverband Segeberg von 1954 e. V. hatte zum Kreiskönigsball in das TRYP-Hotel in Bad Bramstedt eingeladen. Gekommen waren Abordnungen von 19 Schützenvereinen und –Gilden, sodass der Ballsaal im TRYP-Hotel mit 150 festlich gekleideten Gästen gut gefüllt war. Vor dem Ballsaal war ein Büfett aufgebaut, an dem sich die Gäste bis 20.00 Uhr mit kleinen Speisen wie Currywurst und Bratkartoffeln, Leberkäse mit Speckkartoffelsalat, Salatteller mit Putenbruststreifen und Roastbeef mit Bratkartoffeln stärken konnten.

Pünktlich um 20.00 Uhr begann der Ball mit dem Einmarsch der Majestäten hinter dem Banner des Kreisschützenverbandes. Die Majestäten nahmen auf der Tanz-fläche Aufstellung und wurden alle namentlich vom 1. Kreisvorsitzenden Michael Hermann vorgestellt. Das noch amtierende Kreiskönigspaar Dirk Möller und Erika Sahlmann bekamen einen Ehrentanz. Danach durften alle Majestäten wieder Platz nehmen und der Kreisvorsitzende Michael Hermann begann mit der Begrüßung aller Gäste und Ehrengäste. Als Hausherrn begrüßte er den stellvertr. Bürgermeister und 1.Vorsitzenden des Schützenverein Roland Herrn Burkhard Müller, Herrn Oliver Weber Kreistagsabgeordneter und stv. Vorsitzender der FDP Kreistagfraktion, Julia Weber (Beisitzerin im FDP Kreisvorstand), den Kreisschützenkönig Dirk Möller, die Kreisschützenkönigin Erika Sahlmann, die Kreisjugendschützenkönigin Lisa Göttsch und den Ehrenvorsitzende des Kreisschützenverbandes und Präsident des Norddeutschen Schützenverbandes Peter Kröhnert.

Der 1. Vorsitzende dankte den Anwesenden für ihr zahlreiches Erscheinen. Sogar aus dem Kreis Pinneberg war eine Abordnung des SV Tornesch erschienen. Gleichzeitig bedankte er sich bei der Kreisschatzmeisterin Conni Hoffmann für ihr Engagement beim Einrichten, bei der Sitzplatzplanung und Tischdekorationen, wobei der 1. Vorsitzende selber mit einbezogen wurde.

Anschließend überbrachte der stellvertr. Bürgermeister von Bad Bramstedt Burkhard Müller die Grüße der Bürgermeisterin Frau Verena Jeske und er wünschte der Versammlung einen schönen Abend. Der 1. Vorsitzende Michael Hermann wies auf die Tipp-Wette hin, in der Tipps angenommen wurden, wer unter je 5 Schützen die neue Königswürde übernehmen wird.

Nun startete der DJ Pascal die erste Tanzrunde des Abends. Nach einer halben Stunde, in der die Tanzfläche stets gut gefüllt war und auch die Gäste in ihrer Tischrunde sich gut unterhalten hatten kam die erste Preisverleihung durch die Kreissportleiterin Marion Rack. Verliehen wurde der Traditionspokal, (5 Schuss) an die Mannschaft der Schützengemeinschaft aus Norderstedt mit 180,5 erreichten Ringen. Den Jugendtraditionspokal erhielt Mats Bidinger vom SSV Groß Kummerfeld. Der beste Einzelschütze war Klaus-Dieter Vocke vom SSV Groß Kummerfeld mit 52,0 Ringen.

Um die Spannung auf die neuen Majestäten möglichst noch zu steigern, wurde wieder eine Tanzrunde eingelegt. Anschließend verlieh Marion Rack den Fahnenpokal an die Boostedter Schützengilde mit 139,6 Ringen.

Nach einer erneuten Tanzrunde rief der 1. Vorsitzende Michael Hermann die noch amtierenden Majestäten und ihren Hofstaat auf die Tanzfläche. In Vertretung seiner Königin und Jugendkönigin dankte der Kreisschützenkönig Dirk Möller den anwesenden Vereinen und Gilden für die vielen Einladungen zu Schützenbällen und – Festen, die er und sein Hofstaat fast alle angenommen hatte. Dieses Königsjahr wäre viel zu schnell zu Ende gegangen und Dirk dankte seiner Königin und seinem Hofstaat dafür dass sie ihn immer unterstützt hatten. Doch nun war das Jahr zu Ende und der 1. Vorsitzende Michael Hermann übernahm von den Majestäten die Insignien und die Kreissportleiterin Marion Rack übergab die Erinnerungsorden und die Blumen bzw. je 1 Weinflasche an die Herren.

Für die Proklamation rief der 1. Vorsitzende Michael Hermann je 5 beste Jugendliche, Schützen und Schützinnen auf die Tanzfläche. Er begann bei den Jugendlichen mit der Proklamation. Erst einmal erhielten die Jugendlichen auf Platz 5 und 4 ihr Geschenk und dann durften sie wieder bei ihren Vereinen Platz nehmen.

2. Zofe wurde Lisa Göttsch (Sether SV)
1. Zofe wurde   Leonie Scholz (SG Norderstedt)
Kreisjugendkönig ist in diesem Jahr   Ilian Schotters (SG Goldener Hahn)

mit einem Teiler von 2,0

Bei den Damen wurden ebenfalls fünf aufgerufen und Platz 4 und 5 bekam ebenfalls ein Geschenk und durften sich wieder setzen.

2. Zofe wurde Nicole Ohm ( SSV Kummerfeld)
1. Zofe wurde   Erika Sahlmann (Sether SV)
  Kreiskönigin 2019/2020 wurde   Sandra Pinkert (Sch.kam. Schmalfeld)

Dann rief der 1. Vorsitzende ebenfalls 5 Herren auf, darunter war auch sein Amtsvor-gänger Peter Kröhnert. Großes Gelächter unter den Anwesenden, denn alle wußten, dass sich Peter Kröhnert von dem Vorsitzenden Posten zurückgezogen hatte um etwas mehr Privatleben zu haben. Als nächstes wurden erst einmal die Herren auf Platz 4 und 5 beschenkt und wieder auf ihren Platz geschickt. Dann wurde der

2. Ritter proklamiert Joachim Adolph (SSV Kummerfeld)
1. Ritter wurde   Klaus Richard Welz (Boostedter SG)

Aber der noch verbleibende Peter Kröhnert wurde nicht zum König proklamiert, sondern er durfte aus dem Publikum

den neuen Kreiskönig 2019/2020 holen :      Wolfgang Proch (SV Roland B. Br.)

 

Damit war nun der festliche Teil des Balles zu Ende. Die Anwesenden traten an um den neuen Majestäten zu gratulieren und dann wurde die Tanzfläche wieder freigeben. Es war wieder ein sehr schönes Fest und der 1. Kreisvorsitzende Michael Hermann freute sich das er sein erster Kreiskönigsball so schön verlaufen war und jetzt konnte auch er den Abend bis in die frühen Morgenstunden genießen.


Ergebnisse Kreiskönig-Kreiskönigin-Kreisjugendkönig

 

Ergebnisse Fahnenpokal-Traditionspokal

 

Text und Bilder  Ruth Koch  

Kreispressesprecherin