Gemeinsames Schützenfest Hartenholm-Hasenmoor e. V.

Schützengilde Dramburg

 

In diesem Jahr hatten sich die Schützengemeinschaft Hartenholm-Hasenmoor e.V. mit 20 Mitgliedern und die Alte Schützengilde Dramburg von 1652 mit 22 Mitgliedern zusammengeschlossen und ein gemeinsames Schützenfest auf die Beine gestellt. Gemeinsam hatten sie die Mehrzweckhalle in Hasenmoor festlich geschmückt, eine große Tombola mit vielen Preisen und das immer wieder beliebte Preisknobeln mit sehr schönen Gewinnen organisiert.

Pünktlich eröffnete Peter Kröhnert, Präsident des NDSB und Mitglied in der Schgem. Hartenholm-Hasenmoor gemeinsam mit der Vorsitzenden der Schützengilde Dramburg Ute Muños die Veranstaltung. P. Kröhnert als Conférencier begrüßte rund 165 Gäste aus 17 Vereinen und Gilden sowie die Ehrengäste wie Heinz Broers (2.stv. Vorsitzender des Kreisschützenverbandes Segeberg), den Landesschützenkönig Thomas Looft (Ahrensburger Schg), die Majestäten des Kreisschützenverbandes Segeberg Erika Sahlmann und Dirk Möller, sowie 2 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Hasenmoor.

Anschließend marschierten die anwesenden Schützenmajestäten in den Festsaal ein. Alle nahmen Aufstellung auf der Tanzfläche und wurden von P. Kröhnert namentlich vorgestellt. Der 2.stv. Vorsitzende des Kreisschützenverbandes Segeberg Heinz Broers überbrachte die Grüße des Kreisschützenverbandes Segeberg und wünschte den Anwesenden einen wunderschönen Abend. Dann begrüßte P. Kröhnert den DJ Paule. Die Schützenmajestäten eröffneten den Tanzabend mit einem Ehrentanz. Schnell füllte sich die Tanzfläche mit den Gästen bis zur Pokalverleihung aus der Schießwoche.

Bei dem Jugendschießen siegte Niklas Lauzat (SGGH Stuvenborn) mit 175 Ringen, das Juniorenschießen gewann Henrik Moormann (Boostedter Sch.Gilde), den 3. Platz bei dem Schießen auf den Moorpokal erreichte die Mannschaft des MSC Siethwende mit 932,7 Ringen, den 2.Platz belegte die Mannschaft der Kellinghusener SchG mit 937,1 Ringen und der Sieger des Wettbewerbes war die Mannschaft der SchGem. Norderstedt mit 937,7 Ringen. Den Peter Kröhnert Ehrenpokal erreichte die SSV GroßKummerfeld mit 912,4 Ringen. Bei der Ehrung für interne sportliche Erfolge erhielt Burkhard Reck und Petra Reck die Grüne Eichel, die Silberne Schützenschnur erhielt Martina Dollerschell.

Weiter ging es mit mehreren Tanzrunden bis zur Proklamation der neuen Majestäten.

Als erstes marschierten die Mitglieder der Schützengem. Hartenholm-Hasenmoor und die Mitglieder der Alten Schützengilde Dramburg in den Saal und nahmen auf der Tanzfläche Aufstellung. Die Majestäten 2018/2019 der Schützengem. Hartenholm-Hasenmoor baten um das Wort. Burkhard Reck bedankte sich bei seiner Königin Gerda für das schöne Königsjahr mit Blumen und einem Präsent. Auch Gerda bedankte sich bei ihrem König Burkhard mit einem Präsentkorb. P. Kröhnert bedankte sich bei dem gesamten Hofstaat für die Präsenz auf vielen Schützenfesten und nahm dann die Insignien der Majestäten in Empfang.

Die Vorsitzende der Alten Schützengilde Dramburg Ute Muños übernahm dann die Proklamation der Majestäten für ihre Gilde.

2.Ritter ist Ingrid Witter

1. Ritter ist Ute Muños (die Proklamation übernahm P. Kröhnert)

König ist Joachim Krüger

Die Proklamation der Majestäten des Hartenholm-Hasenmoors übernahm Peter Kröhnert. Wie immer gelang es ihm, mit vielen launigen Sprüchen die Spannung der Anwesenden und der Mitglieder der SchGem. Hartenholm-Hasenmoor  zu steigern.

            Zofe 2019/2020 ist Petra Reck

            Ritter 2019/2020 ist Burkhard Reck

            Königin 2019/2020 ist Marion Rack

            König 2019/2020 ist Peter Zimmermann

Glücklich nahmen die neuen Majestäten die Gratulationen der Gäste entgegen und begaben sich dann zum Ehrentanz auf die Tanzfläche.

Im Anschluss füllte DJ Paule wieder die Tanzfläche bis in den frühen Morgen. In den Tanzpausen wurden von Peter Kröhnert die Sieger des Wettknobeln  verkündet und die Preise der Tombola ausgegeben.

 

Kreispressesprecherin

Ruth Koch

 

Text und Bilder Ruth Koch