65. Kreisschützentag 2019

  

170 Gäste füllten das Schützenhaus in Kaltenkirchen zum 65. Kreisschützenverbandstag.
Die Veranstaltung begann mit dem Einmarsch von 15 Fahnen und Bannern und der
Gedenkminute für verstorbene Schützenschwestern und Schützenbrüder.

Vorsitzende Frauke Heering-Wittorff begrüßte die Gäste im Namen des Schützenverein
Kaltenkirchen von 1969 e.V. und das Ehrenmitglied des SVK Uwe Gloger, sowie das Ehren-
und Gründungsmitglied Jochen Schümann.

Der Vorsitzende des Kreisschützenverbandes Segeberg Herr Peter Kröhnert hieß die
Gäste im Allgemeinen Willkommen und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen.
Dann bedankte er sich bei der Vorsitzenden des SV Kaltenkirchen für die Gastfreundschaft
und Ausrichtung der vorbereitenden Sitzungen und des Verbandstages. Peter Kröhnert
übergab der Vorsitzenden des SV Kaltenkirchen Frauke Heering-Wittorff anlässlich des
50-jährigen Bestehens des SVK das Ehrenschild des Kreises Segeberg und einen
Blumenstrauß. Peter Kröhnert bedanke sich bei allen Ehrenamtlern die ihr Bestes gegeben
haben um einen reibungslosen und schönen Ablauf des Kreisschützentages zu gewährleisten.

Außergewöhnlich hoch war die Zahl der geladenen und anwesenden Ehrengäste.
20 Ehrengäste wurden namentlich begrüßt: darunter der Bürgermeister der Stadt
Kaltenkirchen H. Krause, der Bürgervorsteher der Stadt H.-J. Scheiwe, der Landrat
des Kreises Segeberg J. P. Schröder, der Bundestagsabgeordnete der CDU
Herr G. Storjohann, Herr Stefhan Holowaty (FDP) Abgeordneter im Schleswig-Holsteinischen
Landtag, die 1. Vorsitzende des SPD Kreisverbandes Frau Katrin Fedrowitz, der ehemalige
Vorsitzende des FDP Kreisverbandes Herr Wolfgang Schnabelder Vorsitzende,
der Geschäftsführer und der Stv. Vorsitzende des Kreissportverbandes Herr Holger Böhm,
Herr Sven Neitzke und Herr Christian Detlof. Vom NDSB waren vertreten: der Ehrenpräsident
des NDSB Peter Eyferth, das Ehrenmitglied des NDSB Rolf Slomian und die Pressereferentin
des NDSB Margrit Kunde auch in Vertretung des Kreisvorsitzenden Storman. Aus dem
Kreisschützenverband Segeberg war die Kreiskönigin E. Sahlmann, Kreiskönig Dirk Möller
und Kreisjugendkönigin Lisa Göttsch, Kreisehrenvorsitzender Horst Büll, Kreisehrenvorsitzender
Erwin Bähr und der Kreisvorsitzende des Kreisschützenverbandes Steinburg Günter Voss.

15 Ehrengäste hatten sich angemeldet um ein Grußwort zu sprechen. Der BM der
Stadt Kaltenkirchen Hanno Krause und der Bürgervorsteher H.-J. Scheiwe überbrachten
die Grüße der Stadt und wünschten einen guten Verlauf der Versammlung. Der
Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann bedankte sich bei dem Vorsitzenden
Peter Kröhnert dafür, dass er eine gute Verbindung zwischen Tradition und Sport
hergestellt hat. Als Abschiedsgeschenk für P. Kröhnert überreichte Herr Storjohann
einen Gutschein für eine Berlinreise. Der Vorsitzende der Kreissportverbandes Holger
Böhm bedankte sich bei P. Kröhnert für die jahrelange, gute Zusammenarbeit und
wünschte Peter Kröhnert für die Zukunft alles Gute. Der Ehrenpräsident des NDSB
Peter Eyfert berichtete das der NDSB jetzt schwarze Zahlen schreibt obwohl die
Mitgliederzahlen leicht im Minus liegen. Er lobte P. Kröhnert für seinen unermüdlichen
Einsatz für das Landes Leistungs Zentrum. Derzeit ist die neue Meyton Anlage installiert,
die WC-Anlagen werden in diesem Jahr saniert und immer mehr Kreisverbände nutzen
das LLZ für ihre Kreismeisterschaften. Die Landespressereferentin Margrit Kunde
überbrachte die Grüße des Kreisvorsitzenden Storman und dankte ihm für seinen Einsatz
für das LLZ und die Schützen im Allgemeinen. Als erster Kreiskönig überhaupt rief der
Kreiskönig Dirk Möller die komplette Königsrotte nach vorn und dankte P. Kröhnert für
seinen Einsatz für die Schützen. Als Dank bekam P. Kröhnert dann auch sein Lieblingsgetränk:
eine Flasche Whisky mit einer Flasche Cola.

Als letzter Punkt des festlichen Teils folgten nun die Ehrungen. Als erster wurde
das Gründungsmitglied des SVK Jochen Schümann für 50 Jahre mit der goldenen
Ehrennadel des DSB geehrt. Die goldene Verdienstnadel des DSB erhielt Ralf Pinkert.
Die goldene Ehrenamtsnadel des Kreisschützenverbandes erhielten Sigrid Wohler,
Sandra Pinkert und Detlev Rubach. Die silberne Ehrenamtsnadel des Kreisschützen-
verbandes erhielt Gustav Lembke, Wolfgang Sommerfeld, Susanne Schönsee,
Dirk Zarski und Thorsten Hübner.

Aus der Liste der zu ehrenden Landesmeister für das Sportjahr waren 18 Sportler zur
Ehrung gekommen und nahmen die Siegerurkunde und ein Geschenk von der stellvertr.
Sportleiterin Martina Dollerschell entgegen.

Zum Beginn des satzungsgemäßen Teils des Kreisschützentages dankte P. Kröhnert
erst einmal den 20 Ehrengästen erst dafür, dass sie schon 2 Std. durchgehalten hatten
und die Versammlung nicht vorher verlassen hatten.

Die Einberufung des Kreisschützentages war fristgerecht erfolgt und mit insgesamt
113 Delegierten war die Versammlung beschlussfähig. Das Protokoll der Verbandssitzung
vom 10.03.2018 gilt als genehmigt da kein Widerspruch eingelegt wurde. Die Rechen-
schaftsberichte des Vorstandes lagen aus und eine Aussprache zu den Berichten
wurde nicht gewünscht.

Die 1. Kassenprüferin Astrid Steinmetz teilte der Versammlung mit, dass am 18. 01. 2019
die Kassenprüfung bei Cornelia Hoffmann in Itzstedt stattgefunden hat und die Kassen-
prüfer keinen Fehler gefunden hatten. Außerdem lobte sie die hervorragende Kassenführung
von Cornelia. Hoffmann und wünschte, das C. Hoffmann uns noch lange erhalten bleibt.
Eine Aussprache zu der Kassenprüfung wurde nicht gewünscht und so beantragte Horst Büll
die Entlastung der Schatzmeisterin und gesamten Kreisvorstandes.
Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Auch der Jahreshaushalt 2019 wurde einstimmig genehmigt. Bei dem Punkt Satzungs-
änderungen gab es keine Unstimmigkeiten und die Anwesenden stimmten ohne Gegenstimme
für die Satzungsänderung. Ohne Pause ging es jetzt zu dem Punkt Wahlen. Der erste Punkt
hieß: Wahl eines Kreisvorsitzenden da Peter Kröhnert nicht wieder für dieses Amt kandidiert.

2003 wählten die Delegierten des Kreisschützenverbandes Segeberg ihn zum dritten
Vorsitzenden und 2007 übernahm P. Kröhnert die Nachfolge von Horst Büll als Kreisvorsitzender.
Peter Kröhnert, der sehr viel Wert auf Traditionspflege legt, wurde 2009 Vizepräsident des
Landesverbandes. Auf dem 61. Ordentlichen Landesschützentag in Lübeck Travemünde 2012
wurde er zum Präsidenten des Verbandes gewählt.

P. Kröhnert dankte besonders seiner Gerda für den Rückhalt den sie ihm immer gegeben hat und
überreichte Ihr einen Blumenstrauß. Auch die Mitglieder des Vorstandes des Kreisschützen-
verbandes erhielten zum Dank für die gute Zusammenarbeit eine Rose an der eine kleine Leckerei
angeheftet war.

Als Nachfolger von P. Kröhnert schlägt der Vorstand, Michael Herrmann (Schützengem. Hartenholm-
Hasenmoor) vor. Michael Herrmann stellte sich der Versammlung vor. Er kennt P. Kröhnert schon seit
15 Jahren und es ist ihm auch wichtig die Tradition nicht aus den Augen zu verlieren. Die Wahl von
M. Herrmann ist einstimmig, er nimmt die Wahl an. Ab jetzt übernimmt M. Herrmann die Führung
des Verbandstages und überreicht P. Kröhnert die Ernennungsurkunde zum Ehrenvorsitzenden
des Kreisschützenverbandes. Nun kommt doch eine allgemeine Rührung auf, besonders bei
P. Kröhnert der jetzt von dem Vorsitzenden des Kreissportverbandes H. Böhm einen wunderschönen
Ehrenteller und die goldene Ehrennadel des Kreissportverbandes für die lange, gute Zusammenarbeit
überreicht bekommt.

Der nächste Punkt ist die Wahl eines 3. stv. Kreisvorsitzenden. Amtsinhaberin Gaby Oeck tritt nicht mehr
an und an Ihrer Stelle wird vom Vorstand Petra Reck (Schützengem. Hartenholm-Hasenmoor)
vorgeschlagen. Petra wird einstimmig gewählt und sie nimmt die Wahl an. Die Kreisschatzmeisterin
Cornelia Hoffmann, der Kreisausbildungsleiter Lutz Wrobel und die Kreispressesprecherin Ruth Koch
stellen sich zur Wiederwahl, werden einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an. Als 3.Kreiskassen-
prüfer wird Richard Schmitzer (Schützengilde Beckersberg) vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt
und nimmt die Wahl an.

Das Schlusswort hat M. Herrmann. Er teilt der Versammlung noch einige Termine mit: „Am 27.04.
sind die Ausscheidungskämpfe zum Kreiskönig in Norderstedt, am 28.09. findet der Königsball im
Trype Hotel in Bad Bramstedt statt, am 10.08. findet in Großkummerfeld der Wettbewerb zum
Fahnenpokal statt".

Mit dem gesungenen Schleswig-Holstein Lied und dem Fahnenausmarsch war der
65. Kreisschützenverbandstag beendet.

 

 

Text und Bilder  Ruth Koch  

Kreispressesprecherin